Familien- und Sozialpraktikum FSB

Die Familien- und Sozialpraktika dienen der Berufsorientierung. Vielfältige Erfahrungen im Bereich der Familienarbeit, Kinderbetreuung und Haushaltsführung und in den Bereichen Kindergarten, Altenpflege- und Behindertenbetreuungseinrichtung werden gesammelt und Kompetenzen erweitert.

    Familienpraktikum bedeutet … 

    • Einen Tag in der Woche/ein ganzes Schuljahr im Lehrhaushalt verbringen (ca. 7 Std/jeden Montag)
    • Freude haben im Umgang mit Kindern
    • Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein lernen
    • Flexibel und geduldig auf Bedürfnisse von Kindern eingehen können
    • In der Küche genau und ordentlich arbeiten
    • Menüplanung kindgerecht gestalten
    • Helfen bei Pflege und Reinigung der Wohnung, Wäsche und alltäglichen Hausarbeiten
    • Verlässlichkeit und Selbstbewusstsein 

    Voraussetzungen, Ziele und Aufgaben der Lehrfamilie

    Die Familien sollen bereit sein, an der Ausbildung junger Menschen mitzuwirken und die Praktikantin / den Praktikanten in ihren Begabungen und Fähigkeiten fördern und fordern. Nicht nur die Betreuung der Kinder, sondern auch die Führung des Haushaltes zählt zu den wesentlichen Schwerpunkten. Die Anwesenheit der Lehrhausfrau / des Lehrhausmannes ist Voraussetzung. Regelmäßige Besprechungen und Reflexionen mit der Praktikantin / dem Praktikanten und der Begleitlehrperson der Schule sind Voraussetzung für das Gelingen des Praktikums.

    Genauere Infos zum Download im PDF!

     

    Online Anmeldung 

    1. Achtung: Anmeldefrist ist immer Ende Februar des laufenden Schuljahres!Sollten Sie die Anmeldefrist versäumen, haben sie die Möglichkeit sich bereits für das übernächste Schuljahr anzumelden.
    2. Verständigung
      Wenn Sie für eine Schülerin / einen Schüler als Praxisfamilie in Frage kommen, wird diese / dieser bis spätestens Ende April des laufenden Schuljahres Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Sollten Sie für keine / keinen unserer Schülerinnen / Schüler als Praxisfamilie in Frage kommen, erhalten Sie eine schriftliche Verständigung. Sie können sich dann aber bereits für das übernächste Schuljahr anmelden, sofern Sie auch dann noch alle Voraussetzungen erfüllen.
    3. Informationsnachmittag
      Sie erhalten von der Schule eine Einladung zu einem Informationsnachmittag und unserem jährlichen Kinderfest (findet meistens Mitte bis Ende Mai statt).

      Sozialpraktikum bedeutet…

      • In der 3. Klasse der FSB einen Tag in der Woche/ein ganzes Schuljahr in Sozialinstitutionen wie Behindertenbetreuungseinrichtungen, Altenpflegeeinrichtungen und Kindergärten verbringen (mind. 7 Std/jeden Montag)
      • Die Anforderungen des jeweiligen sozialen Berufsfeldes kennenlernen
      • Die in den facheinschlägigen Unterrichtsgegenständen vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten in Sozialeinrichtungen / Gesundheitseinrichtungen umsetzen und vertiefen
      • Durch Erfahrungen in den Praktika die Berufsvorstellungen, Berufswünsche und die persönliche Eignung für Berufe im Sozial- und Gesundheitsbereich überprüfen

      Praktikumsorganisation
      Aus folgenden Praktikumsbereichen muss pro Semester ein Bereich gewählt und absolviert werden:

      • Altenarbeit
      • Kindergarten
      • Behindertenarbeit

      Für Schülerinnen / Schüler die die Prüfung zur Kinderbetreuerin / zum Kinderbetreuer anstreben, ist das Absolvieren eines Praktikums in einem Kindergarten verpflichtend.

      Der Praktikumsbereich für das 1. Semester sollte so gewählt werden, dass sich dessen Inhalte mit dem Thema der fachspezifischen Arbeit kombinieren lassen. z.B. Behindertenwerkstätte + Soziale Handlungsfelder Behindertenarbeit

      Wahl der Praktikumsstellen:
      Die Schülerinnen / Schüler organisieren sich ihre Praktikumsstellen selbständig!

      • Altenpflege: Wohn- und Pflegeheime, Tagesstätten
      • Behindertenarbeit: Werkstätten, Sonderpädagogische Zentren;   Keine Wohngruppen!
      • Kindergarten

      Organisation des Praktikums:

      • Praktikumstag: Montag
      • Stundenausmaß: 7 Stunden pro Woche
      • Erster Praktikumsblock: September bis Weihnachten
      • Praxiswoche nach Weihnachten (Beginn bzw. Ende des Praktikums im Kindergarten)
      • Zweiter Praktikumsblock: Jänner bis ca. Mitte Mai bzw. Schulschluss